2014

Ökum. Erntedankgottesdienst auf dem Rouvenhof der Familie Dortants

Altar

Die Evang. und Kath. Kirchengemeinden in Schatthausen luden am 5. Oktober 2014 ein zum Erntedankgottesdienst auf den Rouvenhof der Familie Dortants. Diese hatte ihre Fahrzeughalle geräumt und liebevoll mit Mais, einem großen Holzrad, das mit Erntegaben befüllt war, sowie einem wunderschönen Altar geschmückt.
Nach der Eröffnung durch den Ev. Posaunenchor unter der Leitung von Staffan Öhman und dem Einzug der Kinder mit einer selbstgestalteten Dankeswimpelkette begrüßte Hausherrin Barbara Dortants herzlich die zahlreichen Gottesddienstbesucher, darunter auch die Tauffamilie Manß.

Gottesdienstgemeinde

GottesdienstgemeindeFrau Dortants verlas auch beeindruckend den Erntebericht der Landwirtschaft des vergangenen Jahres. In ihrer Predigt stellten Pfarrerin Angelika Haffner und Pastoralassisstentin Kathrin Grein „Den Dank und das Lob“ in den Mittelpunkt der Feier. Begeistert war man von den Lobkärtchen, die im Gottesdienst verteilt wurden, mit denen man Lobesworte an liebe Mitmenschen weitergeben kann. Denn man wollte den schwäbischen Ausspruch:“Net gmotzt isch globt gnuag“ nicht so einfach gelten lassen.

Danach beschrieben die Kinder des Kindergottesdienstes und der Kinderkirche für was sie dankbar sind mit ihren Zeichnungen auf einer Wimpelkette und erfreuten mit einem Danklied, die ganze Gemeinde stimmte in den Refrain mit ein. Musikalisch bereichert wurde der Gottesdienst im Freien auch von den beiden Kirchenchören am Ort mit ihren Dirigenten Manfred Greiner und Stefan Weckesser. In den Fürbitten spiegelten die Kinder tiefe und persönliche Wünsche wieder.

Mit dem Wochenspruch und dem Segen des Herrn endete dieser traditionelle ökumenische Erntedankgottesdienst, in dem man wieder deutlich das Gefühl der Schatthäuser Dorfgemeinschaft spüren durfte. Im Anschluss konnte man sich am Büffet mit heißer Suppe und leckeren, selbstgemachten Kuchen stärken, das der katholische Pfarrgemeinderat vorbereitet hatte. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgeholfen haben, diesen schönen Familiengottesdienst zu ermöglichen.