Bild von unserer Kirche Logo Landeskirche Logo Landeskirche Evangelische Kirchengemeinde
Schatthausen

2020

Gottesdienst zur Verabschiedung und Einführung der Mitglieder des Kirchengemeinderates

Plakat Gottesdienst
Plakat Gottesdienst

Anlässlich der Verabschiedung und Einführung des Kirchengemeinderates lud die evangelische Kirchengemeinde Schatthausen am Sonntag den 2. Februar zu einem festlichen Gottesdienst ein. Nach dem gemeinsamen Einzug der Mitglieder des alten und neuen Kirchengemeinderates begrüßte Pfarrerin Angelika Haffner alle Anwesenden in der gut besuchten Kirche. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von Frau Gerlinde Appich an der Orgel und dem AnChor Projektchor, der unter der Leitung von Martin Haffner überwiegend Lieder aus dem Martin Luther King Chormusical darbot. Begleitet wurde der Chor von Claudia Schröder am Cajon und Thomas Grab an der Gitarre.

Zunächst sang die Gemeinde selbst das Loblied „Du meine Seele“ singe und lauschte dann dem Halleluja aus dem Lied „Halleluja, Salvation and Glory“. Das nächste Lied des Chores „Ob es sich lohnt“ stimmte die Zuhörer dann auf die darauf folgende Predigt ein.

Darin führte Pfarrerin Angelika Haffner am Beispiel von Martin Luther King und Martin Luther aus, wie diese mit ihrem Protest, die Welt verändert haben. Sie haben wie Jesus auf die Macht des Wortes und die Kraft des Wort Gottes vertraut.

Auch der Predigttext aus dem Römerbrief, den Paulus an die bedrohten und verfolgten Christen in Rom schrieb, fordert dazu auf, das Böse mit dem Guten zu überwinden. Jesus ist mit seiner Auferstehung Gottes Hoffnungsträger gegen alles Unheil der Welt. Menschen, die aus diesem Glauben handeln, bricht Gott „aus Bergen der Verzweiflung Steine der Hoffnung“ heraus. Mit dieser Liedzeile aus dem Chormusical nahm sie wieder Bezug auf den Traum des Martin Luther King und forderte auf, die Welt zu verändern.

Mitglieder des Kirchengemeinderates
Mitglieder des Kirchengemeinderates

Nach der Predigt folgte die Verabschiedung der nicht erneut zur Wahl angetretenen Kichengemeinderatsmitglieder Corinna Bauder und Hans-Günter Bredtmann. Die Pfarrerin dankte ihnen für die gute Zusammenarbeit und ihr Engagement und sprach ihnen Gottes Segen für ihren weiteren Weg zu. Dazu überreichte sie ihnen je als Geschenk das Buch „Luther für Neugierige“.

Mit dem Lied „We shall overcome“ leite der Chor stimmgewaltig über zur Einsetzung der Mitglieder des am ersten Advent des letzten Jahres neu gewählten Kirchengemeinderates. Dieser setzt sich zusammen aus Hansi Baumgärtner, Max-Dirk Dittrich, Edeltraut Freund, Walter Funk, Thomas Grab und Felix Hoefer. In einem Halbkreis sammelten sich die Kirchenältesten vor dem Altar und wurden für ihren Dienst gesegnet.

Nach dem Lied der Gemeinde „Strahlen brechen viele aus einem Licht“, den Abkündigungen und dem Segen schloss der Chor den bewegenden Gottdienst mit dem Lied „I got a robe“. Die Gemeinde ließ sich von der einstudierten Choreographie und der Stimmung anstecken und klatschte begeistert im Takt mit.

Die Mitglieder des Kirchengemeinderates zogen beim Orgelnachspiel gemeinsam aus der Kirche aus.

Das Team des Kirchencafés „Kastanie“ lud im Anschluss wieder zu ihren berühmten selbstgemachten Leckereien und verschiedenen Getränken ins Gemeindehaus ein. Viele nutzten die Gelegenheit, um dort miteinander ins Gespräch zu kommen und den Vormittag ausklingen zu lassen. Der Chor ließ es sich nicht nehmen eine Zugabe zu geben und sang die Lieder „Damals“ und „Auch unser Traum“ aus dem Martin Luther King Chormusical in einer für den Anlass angepassten Version.

Ökum. Seniorennachmittag im evang. Gemeindehaus am 08. März 2020

Wie alljährlich in der Passionszeit traf sich am Sonntagnachmittag vor einer Woche Schatthausens ältere Generation auf Einladung der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde zu einem besinnlichen und unterhaltsamen Beisammensein im evangelischen Gemeindehaus. Walter Funk, Vorsitzender des Kirchengemeinderates, begrüßte die Anwesenden und übermittelte gute Wünsche von Pfarrerin Angelika Haffner, welche krankheitsbedingt an der Veranstaltung nicht teilnehmen konnte. Nach einer Andacht, die von Kirchengemeinderat Max-Dirk Dittrich und Lektorin Barbara Dortants gestaltet wurde, gab es bei Kaffee und einer großen Auswahl an selbstgebackenem Kuchen reichlich Gelegenheit, in gemütlichem Beisammensein interessante Gespräche mit den Tischnachbarn zu führen und insbesondere die neuesten Informationen aus dem Dorfleben auszutauschen.

Kuchenbuffet Musikalisch ging es dann weiter mit dem gemeinsamen Singen von bekannten Frühlingsliedern wie „Im Märzen der Bauer“, „Alle Vögel sind schon da“ und „Kein schöner Land in dieser Zeit“, begleitet von Martin Haffner am Klavier und Thomas Grab an der Gitarre. Danach ließ Walter Funk in einer Diashow rückblickend das Jahr 2019 mit den wichtigsten Ereignissen des kirchlichen Lebens in Schatthausen Revue passieren. Erfreut konnten manche Besucher dabei sich oder ihre Bekannten auf den Bildern wiederfinden. Mit einer schmackhaften Vesper klang das gemütliche Beisammensein in den Abendstunden schließlich aus.