Bild von unserer Kirche Logo Landeskirche Logo Landeskirche Evangelische Kirchengemeinde
Schatthausen

2014

Ökumenischer Seniorennachmittag im Advent in Schatthausen

Seniorennachmittag im Gemeindehause Schatthausen Traditionell luden die Evang. und Kath. Kirchengemeinde in Schatthausen ein zum ökumenischen Seniorennachmittag im Advent, dieses Jahr ins festlich geschmückte evangelische Gemeindehaus. Nach der Begrüßung und besinnlichen Worten von Pfarrerin Angelika Haffner und Pfarrgemeinderatsvorsitzender Barbara Dortants wurden kräftig Adventslieder gesungen, begleitet von Martin Haffner am Klavier. Danach konnte man sich bei Kaffee und hausgebackenen Kuchen stärken sowie miteinander ins Gespräch kommen.

4. Klasse der Grunschule Schatthausen Die Klasse 4 der Grundschule Schatthausen hatte mit Eifer ein Theaterstück vorbereitet und der „Weihnachtskrimi im Hexenwald“ erfreute das große Publikum. Auch der katholische Kirchenchor unter der Leitung von Stefan Weckesser trug mit einigen Liedern zum unterhaltsamen Nachmittagsprogramm bei. Ortsvorsteher Fritz Sandritter sprach Grußworte und stellte dabei die Bedeutung der Ökumene in den Mittelpunkt. Zum Abschluss der schönen Stunden in gemütlicher Atmosphäre wurde ein kleines Vesper angeboten. Dank sei an alle Helferinnen und Helfer gerichtet, die diesen Nachmittag vorbereitet und gestaltet haben. Alle Seniorinnen und Senioren können sich jetzt schon auf den Ökumenischen Seniorennachmittag im Frühjahr 2015 freuen, dann im katholischen Gemeindehaus.

Festgottesdienst anlässlich der Einführung von Pfarrerin Angelika Haffner in der Ev. Kirche in Schatthausen

Walter Funk, Angelika Haffner und Annemarie Steinebrunner Zu einem festlichen Gottesdienst am Adventsabend hatte der Kirchengemeinderat in die Evangelische Kirche Schatthausen eingeladen und Walter Funk, Vorsitzender des Kirchengemeinderates, konnte die Gemeinde und zahlreiche Gäste begrüßen. Nach der Eingangsliturgie führte Dekanin Annemarie Steinebrunner Pfarrerin Angelika Haffner, die bereits seit einem Jahr als Pfarrerin im Probedienst hier am Ort seelsorgerlich tätig war, mit Übergabe der Präsentationsurkunde des Patronatsherrn und der Urkunde des Landesbischofs in ihr Amt als Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde in Schatthausen ein. Als Geschenk hatte sie liebevoll eine Laterne in Kirchenform ausgesucht, die Licht und Türchen als Symbole der Adventszeit vereint. Musikalisch eindrucksvoll umrahmten der Posaunenchor unter der Leitung von Staffan Öhman, der auch die Orgel spielte, und der Kirchenchor unter der Leitung von Manfred Greiner, sowie die Band "Schattenspiel" den Festgottesdienst. Bei dem anschließenden Empfang im Gemeindehaus - vorbildlich und mit viel Liebe zum Detail vorbereitet und durchgeführt vom Team der "Kastanie"- verwöhnten zahlreiche Köstlichkeiten, pikant und süß, die Gaumen der Gäste. Ein herzliches Willkommen und zahlreiche Geschenke von vielen Wegbegleitern, allen voran der Patron der Ev. Kirchengemeinde Klaus Freiherr von Göler, erwarteten die Pfarrfamilie. Alle freuten sich, dass jetzt im Evangelischen Pfarrhaus "wieder Licht brennt", und wünschten der Pfarrerin persönlich alles Gute und Gottes Segen bei ihrem Wirken zum Wohl der Gemeinde.

Du bist getauft - Ökum. Kerwegottesdienst in Schatthausen am 12. Oktober 2014

Pfarrerin Angelika Haffner und Pastoralassisstentin Kathrin Grein Zahlreiche Besucher feierten am Kerwesonntag nun schon bereits zum sechsten Mal einen ökumenischen Gottesdienst im Kerwezelt an der Hohenhardter Straße. Gemeinsam feiern war an diesem Kerwewochenende angesagt, am Abend zuvor schon beim Auftritt der in diesem Frühjahr neugegründeten Band der Ev. Kirchengemeinde „Schattenspiel“, diemit Cover-Versionen von Pop-Songs für eine Stunde dem gutgelaunten Publikum im Kerwezelt Unterhaltung bot und jetzt am Morgen im Miteinander beim Beten und Singen.

Kerwegemeinde Pfarrerin Angelika Haffner und Pastoralassisstentin Kathrin Grein hatten in der Vorbereitung nach Gemeinsamkeiten in den Gemeinden gesucht und fanden diese in der Taufe. In einer symbolischen Handlung zeichneten die Gottesdienstbesucher ihren Nachbarn mit Wasser, das in kleinen Tonschalen von den Predigerinnen ausgeteilt wurde, ein Kreuz auf die Hand und sprachen mit den Worten “ Du bist getauft“, Hoffnung auf die Begleitung Gottes im Alltag zu. Ganz herzlichen Dank an den Posaunenchor der Ev. Kirchengemeinde unter der Leitung von Staffan Öhman, der den Gottesdienst bewährt musikalisch begleitete und die Festgemeinde am Ende mit einem bekannten Segenslied in den Kerwesonntag entließen. Man freute sich noch auf weitere schöne Stunden in geselliger Dorfgemeinschaft.

Ökum. Erntedankgottesdienst auf dem Rouvenhof der Familie Dortants am 5. Oktober 2014

Altar Die Ev. und Kath. Kirchengemeinden in Schatthausen luden ein zum Erntedankgottesdienst auf den Rouvenhof der Familie Dortants. Diese hatte ihre Fahrzeughalle geräumt und liebevoll mit Mais, einem großen Holzrad, das mit Erntegaben befüllt war, sowie einem wunderschönen Altar geschmückt.
Nach der Eröffnung durch den Ev. Posaunenchor unter der Leitung von Staffan Öhman und dem Einzug der Kinder mit einer selbstgestalteten Dankeswimpelkette begrüßte Hausherrin Barbara Dortants herzlich die zahlreichen Gottesddienstbesucher, darunter auch die Tauffamilie Manß.

Gottesdienstgemeinde Frau Dortants verlas auch beeindruckend den Erntebericht der Landwirtschaft des vergangenen Jahres. In ihrer Predigt stellten Pfarrerin Angelika Haffner und Pastoralassisstentin Kathrin Grein „Den Dank und das Lob“ in den Mittelpunkt der Feier. Begeistert war man von den Lobkärtchen, die im Gottesdienst verteilt wurden, mit denen man Lobesworte an liebe Mitmenschen weitergeben kann. Denn man wollte den schwäbischen Ausspruch:“Net gmotzt isch globt gnuag“ nicht so einfach gelten lassen.

Danach beschrieben die Kinder des Kindergottesdienstes und der Kinderkirche für was sie dankbar sind mit ihren Zeichnungen auf einer Wimpelkette und erfreuten mit einem Danklied, die ganze Gemeinde stimmte in den Refrain mit ein. Musikalisch bereichert wurde der Gottesdienst im Freien auch von den beiden Kirchenchören am Ort mit ihren Dirigenten Manfred Greiner und Stefan Weckesser. In den Fürbitten spiegelten die Kinder tiefe und pesönlicheWünsche wieder.

Kinder mit Wimpelkette Mit dem Wochenspruch und dem Segen des Herrn endete dieser traditionelle ökumenische Erntedankgottesdienst, in dem man wieder deutlich das Gefühl der Schatthäuser Dorfgemeinschaft spüren durfte.Im Anschluss konnte man sich am Büffet mit heißer Suppe und leckeren, selbstgemachten Kuchen stärken, das der katholische Pfarrgemeinderat vorbereitet hatte. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgeholfen haben, diesen schönen Familiengottesdienst zu ermöglichen.

Gemeinsam singen - miteinander reisen

Chorausflug Der ev. Kirchenchor und der kath. Kirchenchor Schatthausen sowie Sänger/innen aus Baiertal und Gaiberg unternahmen gemeinsam im September einen Ausfug nach Bad Homburg. Die nahezu 50 Teilnehmer fuhren zunächst das Römerkastell Saalburg an. Vor dessen Besichtigung stärkte sich die Reisegruppe im schönsten Sonnenschein mit Sekt und Brezeln.
Danach war ausreichend Zeit, um dieses beachtliche Kulturdenkmal und UNESCO- Welterbe ausgiebig zu besichtigen.
Nach anschließender gemütlicher Mittagsrast ging es weiter nach Bad Homburg, eine internationale Kurstadt und ehemalige kaiserliche Sommerresidenz mit historischer Altstadt und wunderbaren Parkanlagen.
Inzwischen hatte sich leider der Himmel verdunkelt und ein heftiges Gewitter zog auf, so dass die geplante Stadtführung nicht alles beinhalten konnte, was die Stadt an Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Die wunderschöne Erlöserkirche bot jedoch Schutz vor dem starken Gewitter und beim gemeinsamen Singen einiger Chorsätze konnte die besondere Akustik dieser in ihrer prachtvollen Ausstattung an die Hagia Sophia in Istanbul erinnernde Kirche genossen werden. Das Schloß, die reizvolle Altstadt, Teile des Kurparks, die Flaniermeile mit schönen Geschäften und Märkten konnten dann jedoch noch eingermaßen trockenen Hauptes besichtigt werden, wobei es einige vorzogen, in einem Cafe bei wunderbaren Torten dem regnerischen Wetter ein Schnippchen zu schlagen.
Zum Abschluß dieses Ausfugs nach Bad Homburg ging es dann zur abendlichen Einkehr in das historische Restaurant „Saalburg“, wo sich schon Kaiser Wilhelm I und K.W. ll gerne haben kulinarisch verwöhnen lassen.
Die Heimfahrt verlief reibungslos und nach gemeinsam gesungenen Abendliedern ging der „Würfelchor“ wieder auseinander. jedoch nicht ohne die Bitte einiger Mitreisender, im kommenden Jahr doch wieder einen gemeinsamen Ausfug der Chorgemeinschaften zu organisieren.

F.d.O.: B.u.P.Zenz

Ökumenischer Seniorennachmittag im März 2014

Seniorennachmittag im evangelischen Gemeindehause Schatthausen Wie alljährlich in der Fastenzeit traf sich am Sonntagnachmittag, dem 16. März 2014 Schatthausens ältere Generation auf Einladung der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde zu einem besinnlichen und unterhaltsamen Beisammensein im evangelischen Gemeindehaus.

Pfarrerin Angelika Haffner und Gemeindereferentin Birgit Decker freuten sich über den guten Besuch und gestalteten abwechselnd den besinnlichen Teil des Programms mit einem Psalm, Gebet und Kanon und einer Kurzgeschichte.

Auch Ortsvorsteher Fritz Sandritter begrüßte die Seniorinnen und Senioren herzlich und wünschte einige ruhige Stunden mit guten Gesprächen. Bei Kaffee und Kuchen stellten Marianne Kammer und Ursula Ottmann ,Bücher auf Rädern" vor, eine Einrichtung der evangelischen Kirchengemeinde Baiertal die zeigt, wie auch alte Menschen zu guter Literatur kommen können. Auf Anruf - die Telefonnummer ist im Schaukasten ersichtlich - wird eine Auswahl an Büchern ins Haus gebracht und auch wieder abgeholt. Zum Nulltarif kann man zu Hause aus einer breiten Palette das gewünschte Buch auswählen. Auch Spiele können ausgeliehen werden.

In einer Diashow ließ Ludwig Frei rückblickend das Jahr 2013 Revue passieren und zeigte die wichtigsten Ereignisse des kirchlichen Lebens. Manche Besucher fanden sich auf den Bildern wieder. Eine heitere Note brachte Kirchengemeinderätin Hansi Baumgärtner als Clown verkleidet ins Programm und animierte zum Mitsingen von Volksliedern, die Jannik Hüffner am Klavier begleitete.

Der Vorsitzende des Kirchengemeinderats Walter Funk dankte allen Mitwirkenden, die in der Küche, bei Bedienung der Senioren und bei der Programmgestaltung geholfen hatten mit herzlichen Worten. Während eines schmackhaften Vespers klang der ökumenische Seniorennachmittag aus.

Festlicher Gottesdienst zur Einführung des neuen Kirchengemeinderates am Sonntag dem 19. Januar 2014

Der neue Kirchengemeinderat / Frau Greiner mit der Urkunde und der Ehrennadel Anlässlich des Festlichen Gottesdienstes am 19.01.2014 in der Ev. Kirche in Schatthausen, bei dem die neuen Kirchenältesten von Dekanin A. Steinebrunner und Pfarrerin A. Haffner eingeführt wurden, sowie zwei Kirchenälteste verabschiedet wurden. Frau U. Greiner wurde in großer Dankbarkeit die goldene Ehrennadel der Ev. Landeskirche Baden überreicht, da sie 36 Jahre dieses Amt mit viel Herzlichkeit und Zuverlässigkeit ausgefüllt hat. Der Gottesdienst wurde musikalisch sehr schön vom Posaunenchor unter Leitung des Organisten Staffan Öhman und dem Kirchenchor unter der Leitung von Manfred Greiner mitgestaltet. Im Anschluss gab es bei vielen selbstgemachten Leckereien in der Kastanie im Gemeindehaus zahlreiche interessante Begegnungen. Dem neuen Kirchengemeinderat Gottes Segen für seine Aufgaben zum Wohle der Kirchengemeinde.

Chor Ute Greiner und Dekanin Annemarie Steinebrunner